Mehr-Wert-Veredelung: Das richtige Verhältnis von Design, Papier und Veredelung

Um eine Veredelung im eigentlichen Sinne zu schaffen, bedarf es des richtigen Zusammenspiels von Design, Papier und dem Prozess der Veredelung.

Nur so entsteht ein »Gesamtkunstwerk«. Denn Veredelung kann aus einer ideenlosen und drögen Gestaltung kein »Grafikdesign Deluxe« machen. Um Veredelungen richtig einzusetzen, gehört die Kenntnis über die verschiedenen Techniken wie Blindprägung, Spezialfarben, Lacke, Stahlstich, Folienkaschierung u. a. ebenso dazu wie die Berücksichtigung ihrer ästhetischen Wirkung.

Wie Papier passend zum Design eingesetzt wird, welche Veredelungen zur Wertsteigerung ausgewählt und miteinander kombiniert werden können und wie das richtige Maß von Veredelungen gefunden wird, dies wird Peter Reichard von TYPOSITION in Offenbach in seinem Vortrag am 23. Februar, ab 17.30 Uhr, aufzeigen.

Es besteht die Möglichkeit, ab 16.30 Uhr Druckproduktion und Veredelung bei der Müller Ditzen AG live zu erleben. Bei Interesse teilen Sie uns dies bei Ihrer Anmeldung unter »Anmerkungen« mit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Mehr-Wert-Veredelung: Das richtige Verhältnis von Design, Papier und Veredelung

  1. Pingback: Bergfreunde

  2. Irina M. sagt:

    Das war ein interessanter, inspirierender Vortrag.
    Die Durchführung hat sehr viel Spaß gemacht.
    Fazit: kann ich nur weiter empfehlen.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.