Mit Ernie und Bert raus aus der Denkroutine

Unter Zeitdruck kreativ zu sein und Ideen sprudeln zu lassen: Vor diese Anforderung sind nicht nur die Berufs-Kreativen in den Agenturen, Grafikbüros und Marketingabteilungen gestellt.

Nahezu jeder muss heute in seinem Beruf oder im privaten Leben schnell und kreativ zu Entscheidungen kommen. Für Tipps, wie man dabei Denkblockaden abbaut und eingetretene Denkpfade verlassen kann, sind viele dankbar. Immerhin 87 Gäste konnten wir zum Vortrag »Von grauen Zellen zu bunten Ideen« am 19.4. in der Müller Ditzen AG begrüßen.Getreu seinem Motto »Verstärke dein wichtigstes Kapital: Ideen» gab der Wilhelmshavener Andreas Jacobs so manche Hilfestellung, Kreativität zu entwickeln. Veranschaulicht wurde der kreative Prozess anhand einer »Roadmap« durch den Kopf. Diese beschreibt den Zickzack-Kurs einer Idee von ihrer Zündung bis zu ihrer Verwirklichung. Den beiden Gehirnhälften kommen dabei unterschiedliche Aufgaben zu: Die linke ist die eher rationale, logische, auf Details ausgerichtete Hälfte und die rechte die eher irrationale, vielfältige, chaotisch ausgerichtete. Jacobs nennt Sie charmant »Ernie« und »Bert« oder auch die »ONEs« und die »EVERYs«. Nur das gekonnte Zusammenspiel der beiden Seiten führt zum Erfolg.

Wichtige Botschaften des Abends waren, dass für das Zünden und Fließen lassen einer Idee im Agenturalltag viel zu wenig Zeit gelassen wird. Das Briefing setzt bereits beim 3. Schritt, der Ideenverdichtung an. Der 4. Schritt ist bereits die Verwirklichung. Zudem sollte bei jeder kreativen Aufgabenstellung die zentrale Frage lauten: »Was macht mich/dich/Sie (wirklich) glücklich?« Daraus ergeben sich schnell auch mal ganz neue Maßnahmen – Maßnahmen, die Spaß machen.

Nach der Pause – die wie immer von leckeren Fischhäppchen untermalt wurde – ging Jacobs zu konkreten Kreativitätstechniken über, die gleich praktisch ausprobiert wurden. Charmant und stllgerecht war dabei die Art der Präsentation: per iPad wurde der kreative Prozess noch mal gekonnt zeichnerisch für alle veranschaulicht.

Insgesamt ein gelungener und unterhaltsamer Abend, bei dem sich Andreas Jacobs als Vortragsprofi, als professioneller Ideenzünder und als sehr kreativer Kreativcoach präsentierte. Unseren Gästen und uns machte er Mut zum Querdenken, Rumspinnen und Experimentieren. Mal sehen, was dabei herauskommt …

Im Anschluss noch ein paar bildliche Eindrücke der Veranstaltung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Design, Marketing, Werbetexte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.