Transmedia Storytelling: <br> Inszenieren Sie Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen!

Bei »Transmedia Storytelling« handelt es sich um das Erzählen einer Geschichte als Metapher für ein bestimmtes Wissen oder für eine Werbebotschaft über mehrere Medien hinweg. Der Konsument ist nicht nur Zuhörer, Zuschauer, Leser oder Teilnehmer, sondern alles in einem: ein Erlebender, der selbst bestimmt, mit welchen der angebotenen Medien und wie (inter-)aktiv er der Geschichte folgen möchte. Dieses medienselektive Erleben führt genauso zu einem zufriedenstellenden Ergebnis wie das Erleben aller Teile einer Geschichte in allen Medien. Dazu werden die einzelnen Medien so innerhalb des Story-Universums verankert, dass sie es einerseits erweitern und gleichzeitig in sich abgeschlossen sind. So entsteht ein insgesamt intensiveres und persönlicheres Erlebnis für jeden einzelnen, was zu einer stärkeren Bindung mit dem Story-Universum und all seinen Satelliten führt. Das macht »Transmedia Storytelling« auch für das Marketing interessant. Was genau zeichnet Transmedia Storytelling aus? Wie grenzt es sich zum Beispiel von Crossmedia Storytelling ab? Wie sehen erfolgreiche Projekte in diesem Bereich aus, und was kann man davon mitnehmen, um es vielleicht in eigenen Projekten anzuwenden? Kann überhaupt jeder etwas erzählen? Und falls ja, worüber wird dann erzählt? All diesen Fragen wird Patrick Möller in seinem Vortrag auf den Grund gehen – angereichert mit vielen spannenden und interessanten Beispielen aus der Praxis. Themenübersicht:

  • Erzählen einer Geschichte verteilt auf mehrere Medien
  • Story-Universen und deren Erweiterungen
  • Intensives und selbstbestimmtes Erlebnis
  • Möglichkeiten der Verschränkung Transmedia Storytelling im Bereich Marketing
  • Direkte Kommunikationsmöglichkeit mit der wachsenden Community

Patrick Möller, geboren 1976 in Bielefeld, ist Berater für Transmedia Storytelling, Experience Design, und Social Media Marketing. 2006 begann er seine Arbeit für die Berliner Agentur vm-people. Dort baute er unter anderem den Bereich Alternate Reality Games im Marketing mit auf. 2011 gründete er zusammen mit Dorothea Martin die Agentur imaginary friends, in der er Beratung, Konzeption und Umsetzung transmedialer Konzepte anbietet. Zu den Kunden der imaginary friends zählen Verlage wie S. Fischer, Droemer Knaur, Carlsen, Egmont und Rowohlt sowie die Unternehmen sprylabs technologies GmbH, MIZ Babelsberg, UFA Lab Berlin und andere. Ende 2013 eröffneten die imaginary friends ein weiteres Label. Es trägt den Namen »if eBooks« und dient der Veröffentlichung von digitaler Leselust. Der Vortrag findet am 11. Februar von 18–21 Uhr in der Alten Schnapsfabrik, Am Deich 86 in Bremen statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 ,– €. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten. Hier können Sie sich anmelden. Tipp: Unter www.transmedia-storytelling-berlin.de/ betreibt Patrick Möller einen interessanten Blog zu dem Thema. Patrick Möller über Transmedia Storytelling auf YouTube.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Content, Crossmedia, Marketing, Social Media Marketing, Termine, Video, Webdesign, Werbetexte, Workflow abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.