Marke ohne Mythos

Die beiden (!) Hamburger Marketingexperten verdeutlichen in Ihrem Vortrag, dass jede Marke allein von ihrer Leistung lebt. Marke hat ihrer Meinung nach nichts mit Emotionen, Kreativität etc. zu tun.

Jede Marke ist ein Ursache-Wirkungsprinzip, das man soziologisch entschlüsseln und dann managen kann: Nach hard-facts. Marke hat nichts mit Emotionen, Kreativität etc. zu tun. Auch die weltweite Faszination und Emotion, die ein Ferrari bei vielen Menschen auslöst, entsteht in einer Werkshalle in Maranello.

Der Vortrag der beiden Markenexperten Dr. Arnd Zschiesche und Dr. Oliver Errichiello soll verdeutlichen, dass es bei seriöser Markenarbeit um das Erkennen und das anschließende Managen von erkannten Strukturen geht. Diese ganz konkreten Erfolgs-Strukturen sind selbstverständlich bei jeder Marke mit individuellen Inhalten gefüllt, aber die Strukturen besitzt der Globalkonzern genauso wie die kleine Eckkneipe.

Themenübersicht:

  • Was ist Marke? (Marke als soziale Energie)
  • Warum ist Marke gerade heute so wichtig?
  • Jede Marke lebt allein von ihrer Leistung
  • Jede Marke ist »nur« ein positives Vorurteil
  • Situation im Marketing heute: Images und Abstraktionen
  • Marke ist IMMER konkret – warum Qualität kein Verkaufsargument ist
  • Warum starke Marken konservativ sind – sogar wenn sie es nicht sind
  • Was bedeutet Selbstähnlichkeit? Wie funktioniert Selbstähnlichkeit?
  • Marke lebt von Gestalteinheit: Warum 1+1 immer 1 ergeben muss
  • Marke bedeutet Vertrauen Vertrauen Vertrauen
  • Warum die kommunikative Energie allein auf die Kundschaft zielen muss
  • (Das 5-K-Prinzip)
  • Die Erfolgsbausteine einer Marke heben: Das Ursache-Wirkungsprinzip der Markenführung
  • Das Erfolgsprinzip markensoziologischer Werbung: No Emotions, just hard-facts
  • Warum starke Markenkommunikation oft anti-kreativ ist

Mehr Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Marketing, Termine abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.