GOOD, CHEAP & FAST – wie geht das gleichzeitig?

In diesem Vortrag werden die Strategien und Möglichkeiten erörtert, mit denen man am besten Bewegtbild-Content für die Bedürfnisse der heutigen Zeit produziert – dies streng nach den Kriterien GOOD, CHEAP & FAST. Geht das überhaupt gleichzeitig?

Contentmediengestalter

 

 

Die einzig echte Konstante in der Kommunikationswelt ist Veränderung. Das war schon immer so. Der Unterschied ist, dass Veränderungen heute viel schneller stattfinden. So hat sich unser alltäglicher Medienkonsum in den letzten Jahren dramatisch geändert. 80% des Contents werden inzwischen als Bewegtbild konsumiert – in Form von Content-Häppchen und größtenteils mobil. Das wird sich so schnell nicht ändern. Heute gibt es mehr Stimmen und mehr Video als je zuvor, die Sozialnetzwerke sind zu den führenden Kanälen der Kommunikation herangewachsen.

Einerseits eröffnet das ein enorm breites Spektrum an medialen Kommunikationsmöglichkeiten für Marken und Unternehmen im B2B- und B2C-Bereich. Andererseits steigt aber auch die Herausforderung, diese neuen Kanäle, Bildschirme und Touchpoints effektiver und effizienter zu bedienen. Vor diesem Hintergrund stellen sich folgende Fragen:

Vor diesem Hintergrund stellen sich folgende Fragen:

  • Wie produzieren wir wesentlich mehr Bewegtbild-Content, der oftmals nur einen Tag lang wichtig ist?
  • Neue Technologien ermöglichen neue Produktionsstrategien, aber welchen Content brauchen wir und was ist für wen relevant?

Der Vortrag ist auch an Unternehmen gerichtet, die aufgrund der vermeintlich hohen Kosten bisher keinen Bewegtbild-Content einsetzen. Der Vortrag zeigt vielseitige Möglichkeiten auf, die nicht nur großen, etablierten Marken zugute kommen, sondern durchaus auch von mittelständischen Unternehmen erfolgreich angewendet werden können.

Weitere Details und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Content, Kreativität, Marketing, Social Media Marketing, Video abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.