Von der Wahrnehmung des Menschen lernen

Einen tiefen Einblick in das Studienfach »Interaction Design« bekamen unsere Gäste am vergangenen Montag beim Vortrag »Innovationen im User Experience Design« von Tanja Diezmann, Professorin an der Hochschule für Künste Bremen.

Gleich zu Beginn stellte die Referentin klar, dass es sich bei den vorgestellten Innovationen noch nicht um marktreife Produkte handelt – auch wenn die eine oder andere App oder digitale Anwendung durchaus das Potenzial dazu hätten. Von einer optimierten Benutzeroberfläche zum Steuern eines Smart Homes über eine App zum Messen und Überwachen von Stimmungslagen bei Kindern bis hin zu Überlegungen zur Schriftgestaltung für ein schnelleres Lesen auf digitalen Displays wurden vielfältige Prototypen vorgestellt. Dabei wurde vielfach mit neuen Technologien wie AR, VR und IoT experimentiert. Allen Arbeiten liegen kognitive Modelle, die von der Wahrnehmung des Menschen lernen, zugrunde.

 

Interessant auch, dass das Lehrgebiet Interaction Design vielfach mit Unternehmen kooperiert, die an neuen Lösungsansätzen interessiert sind. So begleitete Gruner + Jahr ein Projekt zur Neugestaltung einer Bedienoberfläche für das an den Leserinteressen ausgerichtete Suchen und Finden von Inhalten in digitalen Zeitungen. Der so geschaffene Komfort soll die Bereitschaft der Leser steigern, für digitale Artikel auch zu bezahlen.

Insgesamt dreht es sich beim User Experience Design sehr viel um das Darstellen und Interagieren von und mit Inhalten. Dadurch soll es für Menschen einfacher werden, sich in einer zunehmend digitalisierten Welt zurechtzufinden.

Die diesjährigen Hochschultage der HfK Bremen sind bereits Geschichte, aber im kommenden Jahr Anfang Februar haben Sie erneut die Gelegenheit, sich digitale Innovationen vor Ort zeigen und erläutern zu lassen. Save the date!

Dieser Beitrag wurde unter Apps, Augmented Reality, Design, Interactive Design, iPad, iPhone, Kreativität, Marketing, Motion Graphics, Typografie, Video, Webdesign, Workflow abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.