Visual Prototyping für UX-, App- und Webdesign (ausgebucht!)

Ein 2-Tages-Seminar mit Jonas Hellwig (kulturbanause)

Allgemeine Informationen

  • Datum: 19.12.2018 bis 20.12.2018
  • Beginn: 09:30 Uhr
  • Ende: 17:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Haus der Wissenschaft, Bremen
  • Teilnahmegebühr: 725,00 € zzgl. 19 % MwSt. (862,75 € brutto)
    Beachten Sie unsere Vergünstigungen für Seminare!
  • In den Seminargebühren ist die Verpflegung enthalten.
  • Direkt zum Anmeldeformular

Kurzbeschreibung

Die Gestaltung flexibler und interaktiver Layouts stellt Designer und Agenturen vor neue Herausforderungen. Früher war es üblich, Benutzeroberflächen für Websites und Apps in einem Grafik- oder Bildbearbeitungsprogramm zu gestalten und anschließend an die Programmierung zu übergeben. Der Designer hatte daher mit der technischen Umsetzung nur wenig zu tun, und die Kommunikation mit Auftraggebern erfolgte häufig ebenso statisch und zeitintensiv wie der Design-Prozess.

Heute sind die Bereiche Design, UX und Entwicklung eng verzahnt. Screen-Designer müssen flexible Layouts entwerfen können, die über Interaktionen verfügen und Animationen, Verlinkungen und Scrolling-Effekte abbilden. Programme wie Photoshop, InDesign oder Illustrator sind dafür nur bedingt geeignet, doch es gibt neue Programme und Tools, die Designern unter die Arme greifen.

Wir möchten Ihnen mit diesem Workshop einen umfangreichen und praktischen Überblick über die aktuellen Designtrends, die Protoyping- und Kollaborations-Tools sowie einen effizienten Workflow vermitteln.

In diesem Seminar lernen Sie, worin der Unterschied zwischen einem statischen Layout und einem visuellen Prototypen besteht und warum die Arbeit mit Prototypen so erfolgreich und effektiv ist. Sie erfahren, worauf es bei der Gestaltung responsiver Websites ankommt. In diesem Zusammenhang werden Sie anhand in sich abgeschlossener Übungen auch die neue Generation der Webdesign-Tools kennenlernen. Programme wie Adobe XD, Invision, Sketch und nicht zuletzt der Browser bieten vielfältige Möglichkeiten, um praxistaugliche visuelle Prototypen und Website-Layouts zu erstellen. Sowohl die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Konzeption und Entwicklung als auch die Kommunikation mit dem Kunden kann somit spürbar vereinfacht werden, ohne dass Sie selbst zu tief in die Website-Entwicklung einsteigen müssen.

Themenübersicht:

  • Design-Trends, UX-, UI und RWD-Grundlagen
    – Modulares Design und Website-Architektur
    – Die Layout-Typen im Responsive Design
    – Der Responsive Workflow
    – Breakpoints richtig setzen
    – Design Thinking
    – Design-Trends und Ihre Auswirkungen: Flat-Design, Material-Design & Co.
    – Benutzerführung und Mikroanimationen
    – Navigation im Responsive Design
    – Typografie
    – Die Design- und Testing-Funktionen der Google-Chrome-Entwicklertools kennen
  • Clickdummies, interaktive Wireframes & Co.
    – Arbeiten mit »echten Inhalten«
    – Tools für Platzhalter und Content-Pools
    – Die Tools kennen: Balsamiq Mockups, Axure, Platforma, Adobe Comp, Pop & Co.
    – Pen-and-Paper-Prototyping
    – Bootstrap
  • Layout, Responsive Design, Animation und Interaktion
    – Etablierte Tools wie Photoshop mit Plugins um Prototyping-Funktionen erweitern:
  • InVision, Craft & Co.
    – Statische Programme effizient bedienen: Adobe Bibliotheken, Verknüpfungen & Co.
    – Tools für Gestaltung und Prototyping anhand praktischer Übungen kennenlernen:
  • Adobe XD, Sketch, ProtoPie, Invision (Studio) & Co.
    – Tools für Animationen und Interaktionen: Framer & Co.
  • Workflow, Kommunikation und Datenübergabe
    – Design-Elemente exportieren und in CSS konvertieren: Zeplin, Adobe Extract & Co.
    – Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit: XD, InVision, Figma, Marvel & Co.
    – Tools zum gleichzeitigen Arbeiten an einem Layout
    – Korrekturschleifen kostengünstig umsetzen
  • Dokumentation und Präsentation
    – Style Tiles und Style Guides
    – Atomic Design und PatternLab
    – Datenausgabe und Präsentationsmöglichkeiten

Dieses Seminar ist derzeit leider ausgebucht. Wir können Sie gerne auf eine Nachrückerliste stellen.

Vorkenntnisse/Voraussetzungen

Solide EDV-Kenntnisse.

Durchführung

Wir können für das Seminar Apple iMacs bereitstellen. Wenn Sie Ihr eigenes Laptop nutzen wollen bzw. können, geben Sie dieses bitte bei der Anmeldung an. Sie benötigen dann einen installiertem Google Chrome-Browser sowie Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe Muse und Adobe XD (Testversionen ausreichend), um die Übungen dieses Workshops live mitmachen zu können. Wenn Sie ein Mac Notebook zur Verfügung haben, bietet es sich an, zusätzlich Sketch (sketchapp.com) zu installieren. Für Windows steht Sketch leider nicht zur Verfügung. Die maximal Teilnehmerzahl ist 10.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Print-, Screen-, Web- und UX-Designer, die Websites bzw. Apps gestalten möchten, ohne dabei zu viele Berührungspunkte mit der Programmierung zu bekommen.

Dozent

Jonas Hellwig
kulturbanause, Berlin

hat eine Vorliebe für illustrative und technisch fortschrittliche Websites. Er lebt und arbeitet als Designer, Frontend-Entwickler und Trainer in Berlin. Dabei hat er sich auf Photoshop, WordPress und Social-Media-Integration spezia­lisiert. Zudem ist er Gründer der Agentur kulturbanause. Neben Fachbüchern und Lernvideos veröffentlicht er auf blog.kulturbanause.de regelmäßig Artikel, Tipps und Tutorials rund um das Thema Webdesign. Sein Blog gilt inzwischen als eine der wichtigsten Anlaufstellen für Informationen rund um dieses Thema. In der Offline-Welt ist Jonas Hellwig regelmäßig auch als Sprecher auf Konferenzen zum Thema Web­design anzutreffen.

Veranstaltungsort

Haus der Wissenschaft

Sandstraße 4/5
28195 Bremen [Routenplanung öffnen]

Anmeldung

Persönliche Informationen
Student
Azubi
arbeitssuchend

Mit dem Absenden wird die Kenntnisnahme von den AGB und den Datenschutzbestimmungen bestätigt.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.